Blende

Die Blendenzahl regelt (neben der Belichtungszeit) die ins Objektiv einfließende Lichtmenge. Wird die Blendenzahl um eine Stufe erhöht, so fällt nur noch die Hälfte des Lichtes ein (z.B. von 5.6 auf 8). Umgekehrt bedeutet eine Verringerung von 8 auf 5.6, dass doppelt so viel Licht einfallen kann. Die Blende ist stets im Objektiv untergebracht und funktioniert wie die menschliche Iris die sich bei Lichteinfall oder hellem Sonnenlicht enger zusammenzieht. Sie besteht beim Fotoapparat aus Metall - Lamellen die sich durch drehen des Blendenringes öffnen oder schließen. Die Blende regelt zudem auch die Tiefenschärfe.Funktion Blende

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.