Entrauschen

Hallo,

Also, ich bin mit dem Entrauschen recht unzufrieden in Photoshop. Median macht... ...ein Gemälde aus jedem Foto, und mit "Reduce Noise" und/oder "Despeckle" kriegt man zwar etwas weg, aber nicht alles.

Ach ja, dann haben wir noch "Auto Tone" "- Contrast" und "- Color", die eigentlich ganz gut in Rauschentfernung sind. Nur wir haben da ein Problem: Sie verändern die Farben! Naja, okay, das ist auch irgendwie ihre hauptfunktion :rofl:

Naja, wie dem auch sei... ...kennt jemand andere Methoden, bzw. vllt sogar Extraprogramme?
 

Aragorn

Well-known member
Die Rauschentfernung ist immer ein heikles Thema, da Rauschentfernung grundsätzlich zu Lasten der Bildschärfe und der Details geht. Eines der bekanntesten Programme ist NeatImage. Ich evrwende ACDSee Pro (natürlich nciht nru dafür) und bin recht zufrieden.

Gruß
Markus
 

Jens

Administrator
Ich bin von den Ergebnissen bei NeatImage ebenfalls überzeugt. Ist allerdings ein Kaufprogramm. In der freien Version kann man m.E. nur JPGs abspeichern, was aber häufig auch schon ausreichend ist.
 

kaliko

Well-known member
- und, kleine Ergänzung (hab' grad ein deja vu - ich glaube, so einen Thread hatten wir erst vor kurzem ?!  :think: ) :
in der freien Version von neat image kannst du nur Bilder bis zu 1024 x 1024 px behandeln. Und das finde ich eigentlich störender als die Reduktion auf jpgs!
Allerdings: das Programm ist nicht besonders teuer, und ich denke, es ist den Preis wert.  :)

lg
Brigitte
 

kaliko

Well-known member
Was mir noch einfällt, ist mit Farbkanälen zu arbeiten. Ob's das im Netz als Tutorial gibt... hmmm  :think:  Ich hab's damals aus dem Kanäle-buch von Scott Kelby gelernt.
Es ist meist nämlich so, dass das Rauschen hauptsächlich in einem Farbkanal zu sehen ist - sehr oft im Blaukanal. Wenn du den selektiv weichzeichnest, entfernst du schon einiges vom Rauschen. (Eignet sich gut für Himmel).
Manchmal hilft's auch, eine Farbe in der Sättigung zurückzunehmen.
Das Problem ist halt, dass die Rauschentfernug ein Bild oft so "teigig" macht und Details verschwinden lässt. Deshalb wende ich die Filter oft nur auf einzelne Bildbereiche an (maskiere den Rest).
Ich finde aber, dass das Ganze mit NeatImage einfach komfortabler ist. Man hat dort auch viele Parameter zum Einstellen, sodass man mit etwas Probieren schon sehr gute Ergebnisse bekommt.

lg
Brigitte

PS.: am besten hilft gegen Rauschen:  schon beim  :photo: daran denken. (kleine ISO, Stativ, längere Belichtungszeiten)  :shutup:  :shutup:  Weiß eh, das geht nicht immer  ;)
 
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
mweitlaner EBV, Grafikprogramme & digitale Bildbearbeitun 7
Oben