Selbstportrait

Neue Kamera musste ausprobiert werden  ;D

Ich hab mit schwarz-weiß Fotos so gut wie keine Erfahrung... Finde sie aber immer besonders schön! Ich finde es immer schwer die richtig Mischung in den grau und schwarz Tönen zu finden... Nun ich zeige euch mal das Original und dann das was bei Photoshop nachbearbeitet ist! Zu dunkel zu hell? Was sagt ihr!


Liebe Grüße Schokokeks
 

Anhänge

mikewhv

Moderator
Hallo,

frage hast du die kamera am ausgestrecketn arm vor dir gehalten?, die verwendete brennweite ist für ein portrait nicht schmeichelhaft, durch den blitz ist das gesicht "ausgebleicht und zeigt kaum zeichnung, beindruckende augen.

Gruß
Mike
 

callme-ismael

Well-known member
Aloha!
Also gefallen tut es mir sehr gut von den Tönen her!
Es ist ein wenig schade, daß Du den Hintergrund ganz abgedunkelt hast, da dadurch Deine Haare im Dunkel verschwinden.

Ahoi
 
Ja genau ich hab nen langen Arm gemacht *g

Ich hab auch ein Stativ hier, wäre wohl besser oder?

Wie genau is das mit den Brennweiten und so? Ich bin ja immer so ich Knips darauf los und wenn es mir gefällt hm ok. Kann man sie da irgendwo informieren, vielleicht ne Internetseite die du mir empfehlen kannst oder ein Buch? Oder muss man einfach selber herausfinden welche Abstände gut sind, vermutlich schon oder *fg Mein Arm war wohl nicht lang genug

Aber das mit dem Schwarz im Hintergrund is das so ok?

Danke wegen den Augen ;)
 
Nun ja ich habs im Flur gemacht, und ich fand man sollte das nicht so sehen, deshalb hab ich den Hintergrund so dunkel gemacht, hm ich sehe ich muss noch viel rumprobieren *g
 

AndreasP

Well-known member
Kommentar: schritt 3.jpg
Den schwarzen Hintergrund finde ich okay.
Eher störend ist, dass die Augen nicht scharf sind und der doffe Schatten unter der Nase der durch den zu starken Blitz kommt.
Also eher auf Blitz verzichten und alternative Ausleuchtungen ausprobieren.
Grüße Andreas

 

mikewhv

Moderator
Hallo,

es gibt hier im forum "Tutorials" ob da etwas für dich dabei ist keine ahnung am besten mal nachsehen aber du wirst das eine oder ander finden das dir weiterhilft. (z.B. tutorial oder portrait in der suche eingeben)

Bücher, da mal ein ganz anderer vorschlag, falls eine bücherrei vor ort ist schau dich da mal um.

Internet: unter dem suchbegriff "portraitfotografie" findest du z,B, einen kurs von canon, kostenlos zum runterladen aber auch da gibt es manigfaltige möglichkeiten.

Brennweite, sollte in etwa mindestens 80mm im Kleinbildformat entsprechen, ein stativ verwenden und dann ausprobieren, ausprobieren, auspro.......... ;)

Der Hintergrund in schwarz geht für mich in ordnung. :up:

Gruß
Mike

 

Jens

Administrator
Totgeblitzt...wie man so schön sagt.  ;D Die hellen Stellen im Gesicht haben einfach keine Kontur mehr. Über die Gründe wurde sich ja hier schon geäußert.

Dennoch, die Nachbearbeitung und der Anschnitt sind an sich nicht schlecht. Gleich mit einem Selbstporträt zu beginnen ist natürlich schwierig, weil man während des Auslösens nie wirklich die Kontrolle über das Bild hat. Vielleicht findet sich ja ein Freiwilliger, der sich als Motiv zur Verfügung!?
 
Oben