wieder London

estanathiel

Well-known member
so, ich schon wieder :wink:
ich war heut Abend fleißig und habe den nächsten Schwung Bilder gesichtet und bearbeitet, leider noch nicht alle Bilder. Ungefähr die hälfte fehlt mir noch, die wird wahrscheinlich erst am Sonntag gesichtet.

DAs erste Bild ist die Whitehall mit den Horse Guards in den beiden Wachhäuschen und ist während einer dieser Touribusfahrten entstanden.
Das zweite Bild ist auch vom Bus aus entstanden, hier Big Ben und Houses of Parliament.

und auf dem Letzten unverkennbar St. Paul's, auch aus dem fahrenden Bus heraus.

Soll ich gleich noch 2-3 weitere Bilder anhängen, oder mögt ihr lieber erst zu denen eure Meinung kundtun?
 

Anhänge

D

digilux

Guest
Kommentar: IMG_5057.jpg
Hier fehlt mir auf den ersten Blick "unten was". Etwa in dem Maße, daß dieser Teil so bliebe, und unten das dran käme, bis das Seitenverhältnis wieder 2:3 wäre...
Ansonsten irritiert mich das völlige Fehlen einer Senkrechten. Erst dachte ich an die typischen Verzeichnungen des Weitwinkels (welches Objektiv war das?) - aber dann sollte doch in der Mitte ein Bereich sein, in dem die Senkrechten stimmen... Aber Ben neigt sich nach links, die Säulen des Hauses vor London Eye schon wieder nach rechts... alles etwas verwirrend, und eben das stört mein Betrachten dieses an sich schönen Bildes empfindlich... macht das Bild so unruhig, finde ich...


Kommentar: IMG_5045.jpg
Auf jeden Fall hätte diese edle Hütte ein gewisses perspektivisches Verzerren gegen die stürzenden Linien gut vertragen. Ansonsten ist das sehr sehenswert. Hast Du versucht, eine Symetrische Aufnahme (von 12 Meter weiter rechts) mitten vor dem Hauptportal zu machen? Stelle ich mir auch gut vor...
Das Licht war zu diesem Zeitpunkt fast ideal für diese Aufnahme. Macht sich gut!

Kommentar: IMG_5131.jpg
Auch hier hätte ich - moderat - etwas gegen die stürzenden Linien getan, und vielleicht nicht ganz so eng beschnitten. Durch das fast direkte Sonnenlicht hat die Fassade in Bereichen etwas viel Licht abbekommen. Zumindest versuchsweise würde ich mal das Licht um 1/3 bis 1/2 Blende zurücknehmen - Du hast doch in RAW fotografiert?

LG Lüder
 

estanathiel

Well-known member
Hallo Lüder und danke für deine ausführliche Kritik

Kommentar: IMG_5057.jpg
Hier fehlt mir auf den ersten Blick "unten was". Etwa in dem Maße, daß dieser Teil so bliebe, und unten das dran käme, bis das Seitenverhältnis wieder 2:3 wäre...
Ansonsten irritiert mich das völlige Fehlen einer Senkrechten. Erst dachte ich an die typischen Verzeichnungen des Weitwinkels (welches Objektiv war das?) - aber dann sollte doch in der Mitte ein Bereich sein, in dem die Senkrechten stimmen... Aber Ben neigt sich nach links, die Säulen des Hauses vor London Eye schon wieder nach rechts... alles etwas verwirrend, und eben das stört mein Betrachten dieses an sich schönen Bildes empfindlich... macht das Bild so unruhig, finde ich...
Warum unten was feht? Naja, da war ne Baustelle und der Rest des Busses, aus dem das Bild im vorbeifahren entstanden ist. Ich habe irgendwie immer auf der falschen Seite gesessen, sodass ich immer irgendwelche Köpfe mit drauf hatte. :mad: Weil die Baustelle halt nicht sehr ansehnlich war, musste sie weg. Meiner Ansicht nach ist der Ben in dem Bild gerade/also Senkrecht, aber das prüfe ich zu Hause nochmal nach, habe hier gerade nicht die Möglichkeit dazu. Vielleicht habe ich auch zuviel am Rechner ent/verzerrt, sodass dadurch das Senkrechtengewusel entstanden ist. Ich muss wohl mehr auf solche Details achten beim bearbeiten.
Für alle drei Aufnahmen habe ich das 10-20mm von Sigma genommen.

Kommentar: IMG_5045.jpg
Auf jeden Fall hätte diese edle Hütte ein gewisses perspektivisches Verzerren gegen die stürzenden Linien gut vertragen. Ansonsten ist das sehr sehenswert. Hast Du versucht, eine Symetrische Aufnahme (von 12 Meter weiter rechts) mitten vor dem Hauptportal zu machen? Stelle ich mir auch gut vor...
Das Licht war zu diesem Zeitpunkt fast ideal für diese Aufnahme. Macht sich gut!
Auch diese Aufnahme ist aus dem fahrenden Bus heraus entstanden und da musste es schnell gehen. Vom Aufnahmestandpunkt her, habe ich nach schräg links fotografiert. Bei solchen "schrägen" Perspektiven tu ich mich sehr schwer beim geraderichten der stürzenden Linien, gibt es für diese Perpektive da eine spezielle herangehensweise?
Diese symmetrische Aufnahme hätte ich gerne gehabt, da ich aber nicht alleine dort war, sondern mit meiner Ma, war mir das nicht möglich, da sie sich möglichst viel anschauen wollte und wir deshalb nur 1 Mal zwischendurch für eine Schifffahrt aus dem Bus ausgestiegen sind. Das steht aber auf der To-Do-Liste für den nächsten Londonbesuch^^

Kommentar: IMG_5131.jpg
Auch hier hätte ich - moderat - etwas gegen die stürzenden Linien getan, und vielleicht nicht ganz so eng beschnitten. Durch das fast direkte Sonnenlicht hat die Fassade in Bereichen etwas viel Licht abbekommen. Zumindest versuchsweise würde ich mal das Licht um 1/3 bis 1/2 Blende zurücknehmen - Du hast doch in RAW fotografiert?
Wie auch die anderen Bilder ist dieses im vorbeifahren entstanden. Das, was unter dem Gebäude zu sehen gewesen wäre, war mal wieder der Bus und die Menschen die darin saßen oder standen, deshalb der enge Beschnitt nach unten. Und nein, ich habe nicht is RAW fotografiert, leider muss ich jetzt wohl sagen. Auch hier werde ich mich nochmal an die Stürzenden Linien machen, sobald ich wieder an meinem eigenen Rechner bin und den Freimarkt heut abend "ausgekomat" hab.
 
Oben